Desintegration

Desintegration

Die Desintegration von Klärschlamm ermöglicht es die Effizienz der Schlammbehandlung einer Kläranlage weiter zu steigern. Die Desintegration bewirkt eine Aufspaltung der im Überschussschlamm befindlichen Bestandteile, was folgende Vorteile mit sich bringt:

  • Verbesserung des Abbauverhaltens
  • Steigerung der Gasproduktion
  • Erhöhte Energieproduktion bei der energetischen Verwertung des Faulgases (bspw. BHKW)
  • Verringerung der zu entsorgenden Faulschlammmenge
  • Profitierende Beeinflussung der Schlammentwässerungseigenschaften

Ein besonderer Vorzug der Desintegration liegt in einer Verknüpfung mit einer nachgeschalteten Nährstoffrückgewinnung. Der Aufschluss des Schlamms führt zu einer vermehrten Nährstoffrücklösung und erhöht dadurch den rückgewinnbaren Anteil. Zusätzlich zu den vorgenannten Vorteilen lässt sich durch diese Gesamtkonzeption die Kläranlagenrückbelastung reduzieren und somit die Effizienz der gesamten Abwasserbehandlung steigern

Die PFI plant und erstellt für Sie:

  • Machbarkeitsanalysen
  • Versuchsbegleitung und -auswertung
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Anlagen zur thermisch-chemischen Desintegration
  • Anlagen zur thermischen Desintegration
  • Gesamtkonzepte im Rahmen einer kombinierten Nährstoffrückgewinnung