Erweiterung zum Anschluss von Engensen, Thönse und Wettmar auf der Kläranlage Großburgwedel

Arbeitsgebiet: Biologische Abwasserbehandlung

Kurzbeschreibung

Die Stadt Burgwedel betrieb für ihre Ortsteile Engensen, Thönse und Wettmar dezentral jeweils separate Oxidationsgrabenanlagen zur Abwasserbehandlung. Da alle drei Anlagen überlastet waren und auf Grund ihres Alters erheblichen Sanierungsbedarf aufwiesen, wurde im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung entschieden, die drei Anlagen aufzugeben und das Abwasser über ein Druckleitungssystem zur zentralen Kläranlage der Stadt Burgwedel überzuleiten. Da die dort vorhandene Kapazität hierfür nicht ausreichte, war die Anlage um eine komplette Behandlungsstraße zu erweitern. Die PFI hat nicht nur sämtlich Ingenieurleistungen für die Erweiterung der Kläranlage, sondern auch für den Neubau des Transportsystems bestehend aus einer Abwasserdruckleitung und drei Abwasserpumpwerken auf den ehemaligen Kläranlagenstandorten erbracht. Außerdem wurde der Altbestand der Kläranlage maschinentechnisch weitgehend erneuert.

Technisches Konzept

  • Maschinentechnische Erneuerung der gesamten Rechenanlage im vorhandenen Gebäude
  • Neubau einer kompletten Abwasserbehandlungsstraße aus belüftetem Rundsandfang, Belebungsbecken (3.850 m³ Volumen), Nachklärbecken (2.000 m³ Volumen), Rücklaufschlamm-pumpwerk, verbindenden Rohrleitungen und Gebläsestation.
  • Neubau einer Fällmittelstation
  • Neubau von Ablaufschneckenpumpwerk, Ablaufmessung und Einleitungsbauwerk
  • Erneuerung und Erweiterung der Elektrotechnik
  • Anpassung von Betriebsstraßen und Zaun
  • Neubau eines Betriebsgebäudes auf der KA Großburgwedel
  • Neubau des Abwassertransportsystems bestehend aus der Druckleitung (rd. 12 km Länge) und den drei Abwasserpumpwerken auf den ehemaligen Kläranlagenstandorten Engensen, Thönse und Wettmar
  • Nachträgliche Umrüstung und Erneuerung der Belüftungstechnik im alten vorhandenen Belebungsbecken
  • Nachträgliche Erneuerung der maschinellen Installation im Hauptpumpwerk der Stadt Burgwedel

Leistungsumfang

  • Objektplanung Ingenieurbauwerke (Lph. 1 – 9 komplett, örtl. Bauüberwachung)
  • Fachplanung für  verfahrens- und maschinentechnische Ausrüstung und EMSR-Technik (Lph. 1 – 9 komplett)
  • Tragwerksplanung (Lph. 1 – 6 komplett)
  • Studie Anschluss an KA Langenhagen,  Bestandspläne, Ex-Schutzdokument,  Betriebsanweisung, Fördermittelantrag Energieanalyse