Thermisch-chemische Klärschlamm-Desintegration auf dem Klärwerk Uelzen

Arbeitsgebiet: Desintegration von Klärschlamm

Thermische und chemische Behandlung des Überschussschlammes. Zerkleinerung der organischen Schlammbestandteile durch Wärme und Laugebehandlung. Installation von Wärmetauscher, Desintegrationsreaktor, Mess- und Fördertechnik sowie ein Natronlaugebehälter samt Abtankplatz. Parallel erfolgte eine Modernisierung der BHKW-Anlage entsprechend des gesteigenden Gasertrags.

weiterlesen…

Neubau einer Thermo-Druck-Hydrolyse auf dem Klärwerk Steinhof

Arbeitsgebiet: Desintegration von Klärschlamm

Thermische Desintegration von Überschussschlamm mit vorgeschalteter Schlammvorentwässerung. Die Erweiterungsmaßnahme zeigt im neuen Gesamtkonzept der Schlammbehandlung den Vorteil der Effizienzsteigerung der Faulstufe und der Nährstoffrücklösung. Gebaut wird ein Reaktionsbehälter mit Heißdampfinjektion. Durch den Schlammaufschluss sind zusätzlich eine Verringerung des Schlammanfalls und Verbesserung der Schlammentwässerbarkeit zu erwarten.

weiterlesen…

Neubau thermisch-chemische Desintegration auf der Kläranlage Löhne

Arbeitsgebiet: Desintegration von Klärschlamm

Installation einer thermisch-chemischen Desintegration „Pondus-Verfahren“ auf der KA Löhne, Behandlung von rd. 2,2 m³/h eingedicktem ÜSS, Nutzvolumen Aufschlussreaktor 5,5 m³, Desintegration des Schlamms bei rd. 65 °C über 2 h, Installation des Zubehörs wie Zirkulations- und Abzugspumpe, Wärmetauscher, Natronlaugetank und Schaltanlage, elektrotechnische Einbindung der neuen Komponenten, Installation Abtankplatz mit Havarieschacht, Massiver Hallenanbau zur Aufstellung neuer Anlagenteile.

weiterlesen…