Neubau der mechanischen Reinigungsstufe auf dem Klärwerk Georgsmarienhütte

Arbeitsgebiet: Mechanische Abwasserbehandlung

Kurzbeschreibung

Die Stadtwerke Georgsmarienhütte betreiben die Kläranlage Obere Düte, welche das gesamte Abwasser der Stadt biologisch reinigt. Die Kläranlage wurde im Jahre 1962 erbaut und seither mehrmals erweitert. Mittlerweile ist die Auslegungskapazität von 75.000 EW nahezu erreicht. Die Stadtwerke haben daher beschlossen, diverse Optimierungen und Erweiterungen im Bereich der mechanischen Reinigung durchzuführen, um die Leistungsfähigkeit der Kläranlage auch weiterhin zu sichern.

Technisches Konzept

  • Neubau eines belüfteten Sand- und Fettfangs
  • Umbau des vorhandenen Flotationsbeckens zum Vorklärbecken
  • Umbau eines Teils des Bio-P-Beckens zur Überschussschlammhomogenisierung
  • Umbau des vorhandenen Vorklär- und Streckungsbeckens zu einem Ausgleichs- und Havariebecken
  • Erstellung der erforderlichen Rohrleitungen
  • Anpassung bzw. Erneuerung der zugehörigen elektrotechnischen Installationen

Wichtige Projektdaten

Mittlerer Zufluss                           8.700 m3/d
Trockenwetterspitze                        500 m3/h
Regenwetterspitze                        1.200 m3/h

Leistungsumfang

  • Objektplanung Ingenieurbauwerke (1 – 9 komplett, Örtliche Bauüberwachung)
  • Fachplanung verfahrens- und maschinentechnische Ausrüstung und EMSR-Technik (1 – 9 komplett)
  • Tragwerksplanung (1 – 6 komplett)
  • Inbetriebnahme