Gesamtkonzept von Nährstoffrückgewinnung und thermischer Desintegration auf dem Klärwerk Steinhof

Arbeitsgebiet: Innovative Verfahren

Entwickelt wurde ein innovatives Gesamtkonzept mit dem Ziel der Entlastung des Klärwerks und der Erhöhung der Energieproduktion aus der Faulstufe. Das erarbeitete Konzept umfasst die gezielte Nährstoffrückgewinnung von Stickstoff und Phosphor aus dem Schlammwasserstrom. Zudem gewinnt das Konzept mit dem Bau einer thermischen Desintegration die Vorteile der Effizienzsteigerung der Faulstufe und der zusätzlichen Nährstoffrücklösung.

weiterlesen…

Neubau der Klärschlammverbrennungsanlage der Münchner Stadtentwässerung

Arbeitsgebiet: Trocknungs- und Verbrennungsanlagen

Neubau einer Klärschlammverbrennungsanlage für den Klärschlamm der Stadt München als Ersatz für die bestehende Verbrennungsanlage. Kapazitätserweiterung auf 40.000 tTR/a. Bestandteile sind: Klärschlammentwässerung, Fremdschlammannahme, Schlammbunker, Trocknung, Verbrennung, Rauchgasreinigung und Aschelagerung zur Phosphorrückgewinnung. Beauftragung 2017, Inbetriebnahme 2025.

weiterlesen…

Neubau einer Thermo-Druck-Hydrolyse auf dem Klärwerk Steinhof

Arbeitsgebiet: Desintegration von Klärschlamm

Thermische Desintegration von Überschussschlamm mit vorgeschalteter Schlammvorentwässerung. Die Erweiterungsmaßnahme zeigt im neuen Gesamtkonzept der Schlammbehandlung den Vorteil der Effizienzsteigerung der Faulstufe und der Nährstoffrücklösung. Gebaut wird ein Reaktionsbehälter mit Heißdampfinjektion. Durch den Schlammaufschluss sind zusätzlich eine Verringerung des Schlammanfalls und Verbesserung der Schlammentwässerbarkeit zu erwarten.

weiterlesen…

Thermisch-chemische Klärschlamm-Desintegration auf dem Klärwerk Uelzen

Arbeitsgebiet: Desintegration von Klärschlamm

Thermische und chemische Behandlung des Überschussschlammes. Zerkleinerung der organischen Schlammbestandteile durch Wärme und Laugebehandlung. Installation von Wärmetauscher, Desintegrationsreaktor, Mess- und Fördertechnik sowie ein Natronlaugebehälter samt Abtankplatz. Parallel erfolgte eine Modernisierung der BHKW-Anlage entsprechend des gesteigenden Gasertrags.

weiterlesen…

Erneuerung der Klärschlammentwässerung und Planung der Klärschlammtrocknung auf dem Klärwerk Göttingen

Arbeitsgebiet: Entwässerungsanlagen

Neubau eines Entwässerungsgebäudes, 2 Zentrifugen mit einem Schlammdurchsatz von 66 m³/h, aufgelöste Polymerstation für Flüssig- und Festprodukt, Dickschlammtransport mit Excenterschneckenpumpen bei ca. 29% TR, unterfahrbares Dickschlammsilo mit 70 m³ Inhalt, Zentratspeicher mit 1.000 m³, Schlammvorlagebehälter 200 m³, Vergabe nach Betriebsversuchen mit verschiedenen Zentrifugen

weiterlesen…

Neubau und Sanierung der Schlammfaulung auf dem Klärwerk Göttingen

Arbeitsgebiet: Stabilisierungsanlagen

Neubau eines Faulbehälters (5.000 m³) und anschließende Sanierung des vorhandenen Faulbehälters (6.300 m³), Beide Faulbehälter in eiförmiger Ausführung, Umwälzung über Schraubenschaufler, Erweiterung und Erneuerung Heizschlammsystem, Gasraum und EMSR-Technik, Erweiterung des Rohrkanalsystems, Sanierung Mehrzweckbehälter (2.000 m³), Primärschlammbehälter (400 m³) und Faulschlammspeicher (400 m³)

weiterlesen…