Windkraftanlagen

Der durch Windkraftanlagen auf Kläranlagen erzeugte Strom wird zum größeren Teil auf der Kläranlage genutzt und reduziert dadurch den Fremdstrombezug deutlich. Da Kläranlagen die größten kommunalen Stromverbraucher darstellen, kann dadurch eine sinnvolle Entlastung des Stromnetzes erreicht werden. Eine Genehmigung ist unabhängig von Windvorranggebieten möglich, da es sich um eine der Abwasserreinigung dienliche Anlage handelt. Am Markt verfügbare Anlagengrößen erlauben einen wirtschaftlichen Betrieb auf Kläranlagen ab 20.000 EW auch an relativ windschwachen Standorten, was bei Klärwerken häufig der Fall ist.

Die PFI plant und erstellt für Sie:

  • Machbarkeitsstudien für Windkraftanlagen
  • Klärung aller genehmigungsrechtlichen Aspekte und Koordination aller Gutachten
  • Auswahl, Ausschreibung und Überwachung der Erstellung von Windkraftanlagen

Referenzen zum Thema Energie