Kommunale Kläranlagen

Gewerkübergreifende Planung aus einer Hand Behandlungsanlagen für kommunales Abwasser bestehen in der Regel aus einer mechanischen und einer biologischen Reinigungsstufe. Die mechanische Reinigungsstufe besteht meist aus Grobstoffentfernung (Rechen), einem Sand- und Fettfang und einem Absetzbecken (Vorklärung). Die biologische Stufe wird als Belebungsanlage zur Kohlenstoff- und Stickstoffelimination (Nitrifikation/Denitrifikation) ausgelegt. Zur Phosphatelimination werden Fällung und die biologische P-Elimination eingesetzt. Zudem sorgt die Nachklärung für die Trennung von gereinigtem Abwasser und Belebtschlamm. Weitere Verfahrensstufen wie z.B. eine Filtration, eine Entkeimung oder zur Spurenstoffent- fernung können zudem nachgeschaltet werden. Die Planung der einzelnen Behandlungsanlagen bedarf viel Know-how, über das die PFI seit vielen Jahren verfügt und erfolgreich anwendet.

  • mechanische Behandlungsanlagen
  • biologische Behandlungsanlagen
  • chemisch/physikalische Behandlungsanlagen
  • Filtration
  • Desinfektion
  • EMSR- und Prozessleittechnik
  • Prozessleittechnik
  • Hydraulik

Referenzen zum Thema Abwasser